AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Pretty in Print
Ann Gancarczyk, Inhaberin
Richard-Sorge-Straße 10
10249 Berlin, Germany
Tel: +49 (0) 1797633154
www.prettyinprint.de

§1 Allgemeines / Geltungsbereich der Bedingungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen mit Pretty in Print, insbesondere auch für Geschäftsbeziehungen, die über die Internetseite www.prettyinprint.de getätigt werden. Alle Aufträge werden zu den nachfolgenden Geschäftsbedingungen ausgeführt. Abweichende Regelungen bedürfen der Schriftform. Diese AGB gelten unabhängig davon, ob der Kunde seine Rechnungsanschrift im Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland oder in einem anderen Land hat. Sie gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur dann wirksam, wenn sie von Pretty in Print schriftlich anerkannt werden. Die AGB können jederzeit geändert oder angepasst werden.

§2 Verträge und Angebote

Sämtliche Angebote von Pretty in Print sind unverbindlich. Pretty in Print behält sich ausdrücklich das Recht vor, Preisänderungen jederzeit umgehend vorzunehmen. Der Kunde bestätigt seine Bestellung durch schriftliche Beauftragung des von Pretty in Print erstellten Angebotes. Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn die Bestellung des Kunden von Pretty in Print akzeptiert wurde.

§3 Kaufabwicklung und Lieferbedingungen

3.1 Pretty in Print beginnt mit der Erfüllung des Vertrages nach Eingang der Vorauszahlung in Höhe von 50% des vereinbarten Preises. Die restliche Summe des vereinbarten Preises ist mit der Druckfreigabe fällig.

3.2 Pretty in Print behält sich vor, Aufträge zu stornieren und geleistete Vorauszahlungen einzubehalten, wenn Terminabsprachen seitens des Kunden nicht eingehalten oder Angaben, die zur Auftragsausführung notwendig sind, nicht innerhalb von 3 Kalenderwochen mitgeteilt werden. Zu diesen Angaben gehören Liefer- und Rechnungsanschrift, Rechnungsempfänger, Texte, Zahlungseingänge und Druckfreigaben.

3.3 Pretty in Print behält sich vor, den vereinbarten Liefertermin zu verschieben, wenn es zu (Zahlungs-)Verzögerungen seitens des Kunden wie in Punkt 3.2 beschrieben kommt.

§4 Bezahlung

Die Zahlungen an Pretty in Print erfolgen per Überweisung.

§5 Korrekturen und Freigabe

5.1 Bei personalisierten Karten und Designaufträgen sind drei Korrekturstufen im Angebot enthalten: Der Kunde kann nach Sichtung des ersten Entwurfs Korrekturen/Änderungen fordern. Eine Korrekturstufe kann mehrere Änderungen enthalten, insofern diese zu einem Zeitpunkt an Pretty in Print übermittelt werden. Pretty in Print kontrolliert die überlieferten Texte nicht nach Rechtschreibung und Grammatik.

5.2 Nach den drei Korrekturstufen muss der Kunde das endgültige Design von Pretty in Print schriftlich für den Druck freigeben. Der Druck erfolgt dann nach komplettem Zahlungseingang.

5.3 Die Kosten für weitere Änderungswünsche nach den drei Korrekturstufen sind vom Kunden zu tragen und werden von Pretty in Print nach Stunden zu einem Stundensatz in Höhe von 50,00 Euro brutto berechnet. Der Kunde wird eine gesonderte Rechnung dafür von Pretty in Print erhalten - der Rechnungsbetrag für die Korrekturen ist mit Zahlung des restlichen Rechnungsbetrages (siehe Punkt 2.1 und 3.1) zu zahlen. Die Korrektur etwaiger Fehler wie Schreibfehler, falscher Daten oder Namen ist nach Druckfreigabe mit Kosten verbunden, die der Kunde zu tragen hat, wenn er die Korrektur der Fehler wünscht.

§6 Haftung

6.1 Pretty in Print wird alle Papierwaren nach Vorgabe des Kunden gestalten und haftet nicht bei farblichen Abweichungen. Pretty-in-Print-Papierwaren werden in Digitaldruck, Offsetdruck oder Buchdruck hergestellt. Die vorgeschlagenen Farben können deshalb variieren und bei jedem Computerbildschirm unterschiedlich dargestellt werden. Abweichungen im Druck liegen am manuell gesteuerten Farbauftrag und der unterschiedlichen Saugfähigkeit verschiedener Papiere. Abweichungen führen nicht zu Schadensersatz und/oder Auflösung des Vertrages.

6.2 Der Kunde ist verpflichtet, die Waren bei Erhalt dahingehend zu überprüfen, ob der Lieferumfang der vereinbarten Bestellung entspricht. Sollte dies nicht der Fall sein, hat der Kunde Pretty in Print umgehend schriftlich zu informieren. Beanstandungen, die nicht innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Waren mitgeteilt werden, können nicht mehr berücksichtigt werden.

§7 Mehrproduktion als Muster, Datenschutz

Pretty in Print ist berechtigt, auf eigene Kosten mehr als die vom Kunden beauftragte Menge drucken zu lassen und diese abzulegen oder als gekennzeichnetes Muster herauszugeben. Diese Musterstücke darf Pretty in Print fotografieren und für Promotion zu nutzen. Nachnamen und Adressen auf den Designs wird Pretty in Print selbstverständlich ändern. Pretty in Print garantiert den Schutz der vom Kunden angegebenen Daten.

§8 Eigentumsrecht

8.1 Alle Leistungen von Pretty in Print (z.B. Anregungen, Ideen, Skizzen, Reinzeichnungen, Konzepte), auch einzelne Teile daraus, bleiben ebenso wie die einzelnen Werkstücke und Entwurfsoriginale im Eigentum von Pretty in Print. Ohne schriftliche Zustimmung durch Pretty in Print ist weder eine Veränderung der Daten noch die Reproduktion oder der Weiterverkauf der Papierwaren erlaubt.

8.2 Der Kunde darf gerne Fotos der Papierwaren online posten. Es wäre schön, wenn der Kunde Pretty in Print dann namentlich erwähnt. Danke!

§9 Schlussbestimmungen

9.1 Unbeschadet seiner sonstigen Rechte hat Pretty in Print im Falle der höheren Gewalt das Recht, die Ausführung der Bestellung nach eigener Entscheidung aufzuschieben oder aber den Vertrag ohne gerichtliche Schritte aufzulösen. Dies ist dem Kunden schriftlich mitzuteilen.

9.2 Erfüllungsort für Leistungen und Zahlungen ist Berlin. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Berlin.